Featured Artist: Markus Dünschmann – frisch, jung und ambitioniert

Beschreib dich kurz für uns in drei Worten.

Weltoffen, lebensfroh und selbstbewusst, ich denke das sind die drei Worte, die mich am besten beschreiben. 🙂

Wann hast du mit dem Singen angefangen und wie kamst du dazu?

Ich fand es schon immer toll meiner Familie etwas vorzuführen und als ich in der 1. oder der 2. Klasse war, stand ich zum ersten Mal als Sänger auf der Bühne bei einem Konzert meiner damaligen Musikschule. Dort habe ich Blockflötenunterricht bekommen. Ich war sofort begeistert davon auf der Bühne zu stehen, zu singen und dafür positive Rückmeldung zu bekommen. Ab diesem Moment wollte ich immer öfter auf der Bühne stehen und das singen hat mir immer mehr Spaß gemacht. Später war ich auch Sänger meiner Schulband und einem Jugendchor. Das auf der Bühne stehen und singen hat mir immer viel gegeben, ich konnte sein wer ich bin und selbst meine Mitschüler, die mich nicht so mochten, kamen hinterher zu mir und haben mir gesagt, das ich gut singen kann. Das fand ich immer sehr schön, so haben sie mal gesehen das ich nicht einfach nur der “untypische” Junge bin, der viel mit Mädels macht anstatt mit Jungs, sondern das ich auch was gut kann. Auch wenn es nicht Fußball spielen ist.

Du steht auf einer großen Bühne mit einer berühmten Persönlichkeit. Wer wäre das?

Das ist eine schwierige Frage, weil es so viele Künstler gibt, die ich total feier. Im deutschen Bereich wäre es definitiv Grace Capristo. Sie begleitet mich schon seit über 10 Jahren mit ihrer Musik und außerdem hat sie wunderbare Stimme. Aber ich würde auch sehr gerne mal mit Helene Fischer auf der Bühne stehen, ihre Performances sind immer wundervoll und einzigartig. Im internationalen Bereich wäre es Rihanna, sie feier ich auch total!

Du coverst Songs von allen möglichen Künstlern. Gibt es ein Genre, das es dir besonders angetan hat?

Ich liebe Pop, das hör ich auch am meisten und das ist einfach die Richtung, die mir am besten liegt. Da ist es mir auch egal ob deutscher oder englischer Pop, kann beides wunderschön klingen. Aber ich höre auch sehr gerne R’n’B, aber das singe ich meist nur für mich. Schlager finde ich auch toll und singe ich auch sehr gerne, weil er einfach so eine Lebensfreude versprüht. Aber Popmusik bleibt trotzdem das, was ich am liebsten singe, es macht einfach Spaß verschiedene Popsongs zu singen. Das ist für mich einfach ein gutes und positives Gefühl.

Was waren bis jetzt deine größten Erfolge?

Richtig große Erfolge warten noch auf mich, aber ich hab’ bereits viele schöne Momente gehabt. Vor allem als ich mit einer ABBA Coverband auftreten durfte, zusammen mit vier anderen Mitgliedern meines Jugendchores. Was mich auch freut, ist wenn meine YouTube Videos gut ankommen. Über 3.000 Views sind für meinen kleinen Kanal schon ein kleiner Erfolg. Ich bin sehr dankbar für das, was ich bis jetzt alles machen und erleben durfte, aber ein richtig großer Erfolg wartet noch auf mich, den hab ich im musikalischen Bereich einfach noch nicht für mich selbst erreicht. Aber das ist auch völlig in Ordnung, immerhin bin ich erst 21 Jahre alt. Da darf das Leben noch viel für mich bereit halten. 😉

Wo siehst du dich selbst in zehn Jahren?

Ich selbst würde mir wünschen, dass ich in 10 Jahren von der Musik leben kann, die ich mache. Ich versuche mich auch immer wieder an eigenen Songs. Es wäre einfach schön wenn ich in 10 Jahren schon mal mindestens ein ganzes Album aufgenommen und Musikvideos gedreht habe. Allerdings würde ich es auch schön finden, wenn ich dann in meinem gelernten Beruf arbeiten kann und das meine Familie und ich gesund sind. Gesundheit und Familie stehen auch immer im Vordergrund und das wird auch immer so sein, dann kommt die Karriere. 🙂

Vielen Dank für das tolle Interview Markus! Wenn ihr mehr von ihm hören wollt, die erste Vorrunde im Bereich Musik läuft bereits. Auf Markus Profil findet ihr alle seine Videos in voller Länge!